Tanztrend

Klassische Tanzstile wie Walzer, Foxtrott oder Tango kennt so gut wie jeder. Diese werden vor allem von den älteren Generationen beherrscht und bei besonderen Anlässen zum Besten gegeben. Doch auch die junge Generation hat mittlerweile das Tanzfieber gepackt und es zieht immer mehr in Tanzstudios.

Rhythmische Klänge, schallende Beats und eine Menge ausgefallener Schrittfolgen. So oder so ähnlich kann man die modernen Tanzstudios beschreiben, welche sich in erster Linie auf Tanzstile im Bereich des Hip Hop, Breakdance oder Dancehall spezialisiert haben. Und genau diese Mischung scheint bei den Jugendlichen anzukommen. Vor allem, weil diese Tanzstile viel mehr beinhalten, als einfache Bewegungen. Denn neben der Koordination werden bei diesen Tänzen die Muskeln sowie die Beweglichkeit ausreichend trainiert. Sozusagen handelt es sich um ein Ganzkörper-Workout zu musikalischen Rhythmen.

Gerade Wien hat sich mit den vielen Tanzstudios in Österreich bereits einen Namen gemacht. Neben den bereits beschriebenen Richtungen wie Hip Hop, Breakdance oder Dancehall gibt es auch für Nischentänzer ein breites Angebot. Angefangen von Locking & Popping bis hin zu Contemporary sind so gut wie alle modernen Tanzrichtungen vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.